Print Friendly and PDF

Hobbybäckergedanken


Ich bin ein reiner Hobbybäcker und das will und werde ich auch immer bleiben, auch wenn ich noch so viel backe, und wenn es noch so lecker ist. Unsere Tochter fragte einmal beim Abendbrot "Haben wir eigentlich schon mal Brot gekauft?".
Ich habe zwar auch schon reine Fachbücher über das Bäckerhandwerk gelesen, das macht mich aber noch lange nicht zum Profi.
Die meisten Hobbybäcker sind sicher zum Backen gekommen, weil ihnen das Brot aus dem Supermarkt nicht mehr schmeckt und der nächste wirklich gute Handwerksbäcker viel zu weit entfernt ist. Aber es gibt sie noch, die guten Handwerksbäcker mit ihrer langen Tradition. Und vor denen würde ich meinen Hut ziehen, wenn ich einen hätte. Es ist sicher nicht leicht, seinen Lebensunterhalt mit diesem Handwerk zu verdienen und ich möchte nicht tauschen. Genau hier hört das Hobby auf.
Als Hobbybäcker ist man aus meiner Sicht auch gut beraten, sich nicht mit Profis zu vergleichen und nur aus Fachbüchern zu lernen. Man sollte sich viel mehr mit anderen Hobbybäckern austauschen.

"BACKEN UND BACKEN LASSEN"



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare!