Print Friendly and PDF

eine kleine Einleitung zu diesem Blog


Als unsere Tochter etwa 3 Jahre alt war und wir beim Essen zusammensaßen, konnte man ihr den Genuss förmlich ansehen. Mit roten runden Wangen sah sie uns mit ihren blauen Augen an und sagte zu uns aus tiefer Überzeugung den Satz:

"LECKER SCHMECKT'S AM BESTEN"

Heute, am 11.05.2016, habe ich damit begonnen meine Rezepte für Freunde, Bekannte und andere Interessierte zu veröffentlichen.

Ich backe und koche sehr gerne, eine Leidenschaft, die ich mit meiner Frau teile. Unser Brot und unsere Brötchen backen wir schon sehr lange selbst. Es ist einfach lecker und man hat unendlich viele Möglichkeiten. Die intensive Nutzung der vielen Blogs zu diesem Thema hat mich dazu inspiriert, auch einen Blog zu erstellen und zu pflegen. Außerdem ist das für mich eine gute Möglichkeit meine Rezepte zu archivieren.

Es gibt in meinem Blog nicht viel Tamtam und auch keine Werbung. Es geht hier um Rezepte, die ich selbst ausprobiert habe und die bei mir auch gut funktionieren. Ich habe die Rezepte auch nicht extra für den Blog geschrieben, sondern irgendwann begonnen, mir meine Rezepte aufzuschreiben, um sie selber noch mal backen zu können oder mit Freunden teilen zu können.

Der Blog heißt zwar "Backen mit Jens" es gibt aber zwischendurch auch einige Kochrezepte.
Beim Backen brauche ich in der Regel ein Rezept. Das ist beim Kochen anders, da improvisiere ich viel mehr und es schmeckt auch immer anders. Das liegt daran, dass man beim Kochen besser abschmecken kann. Beim Backen hingegen geht das nicht, denn der Geschmack und die Eigenschaften werden erst nach dem Backen erkennbar. Bei einem gutem Brot verändert sich der Geschmack sogar noch lange nach dem Backen noch positiv. Da lohnt es sich die Rezepte aufzuschreiben, bei denen man erfolgreich ein gutes Backwerk hergestellt hat.

Ich habe momentan auch wesentlich weniger Kochrezepte, die ich teilen könnte. Und aus diesem Grund sind diese wenigen Kochrezepte hier auch mit veröffentlicht.

Die Rezepte habe ich nur teilweise selbst entwickelt. Viele Rezepte habe ich irgendwo bekommen und auf unseren Geschmack angepasst. Bis jetzt konnte man fast alles essen und auch genießen, was in unserer Küche gebacken und gekocht wurde.
Die Rezepte entwickeln sich weiter und ich werde sie gegebenenfalls auch in meinem Blog noch verändern und anpassen.

Die Rezepte sind nur eine von vielen Möglichkeiten. Jeder kann sie nach seinen Wünschen verändern und anpassen. Ich passe zum Beispiel die Hefemenge nach der Temperatur an und nehme daher im Sommer weniger Hefe als im Winter. Auch wenn ich mit der Vorbereitung früher beginne, reduziere ich die Hefemenge, aber all das sind Erfahrungen, die jeder selbst machen muss.

Ich verzichte vorerst auf ausführliche Grundlagen des Backens. Wenn hier jemand Informationen benötigt, empfehle ich die Blogs und Bücher von "Plötzblog" und "Hefe und mehr".

Ich wünsche allen Besuchern dieses Blogs viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren.

"BACKEN UND BACKEN LASSEN"

Kommentare:

  1. Lieber Jens,

    herzlichen Glückwunsch zu dieser hellsichtigen Tochter!
    Ihrer Erkenntnis kann ich mich nur anschließen. ��

    Euch wünsche ich noch viele schöne Zeiten beim gemeinsamen Kochen und Backen.

    Reka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Reka,

      Vielen Dank! Kinder sind oft eine besondere Inspiration. Man muss sich nur manchmal darauf einlassen und schnell genug aufschreiben, was da manchmal über ihre Lippen kommt. Liebe Grüße!

      Löschen

Ich freue mich über Eure Kommentare!