Print Friendly and PDF

Ausrüstung

Was braucht man, was brauche ich?

Grundlegend reichen Mehl, Wasser, Salz und eine Hitzequelle aus, um gutes Brot zu backen.
Aus Mehl und Wasser kann man einen Sauerteig ansetzen, nach ein paar Tagen reicht die Triebkraft aus, um daraus mit Salz einen Teig zuzubereiten und am Feuer zu backen.

Ich brauche etwas mehr und die meisten anderen sicher auch. Was alles benötigt wird, muss jeder für sich selbst rausfinden.

Ich habe eine Knetmaschine, die mir gute Dienste leistet. Einen Backofen der gleichmäßig aufheizt, verschiedene Backformen, einen gusseisernen Topf, eine Teigkarte und große und kleine Schüsseln. Dann habe ich natürlich auch eine Waage, damit wiege ich übrigens auch die Flüssigkeiten ab. Darum sind diese Angaben in meinen Rezepten auch fast immer in Gramm angegeben. Eine Feinwaage habe ich nicht, kleine Hefemengen (weniger als 2 g) schätze ich einfach ab.
Den Rest hat man sowieso in der Küche, wie zum Beispiel Pinsel, Kochlöffel, Geschirrtücher, Messer und so weiter.

Was die Ausstattung betrifft, habe ich mich bei "Plötzblog" schlau gemacht, gerade was die Maschine und den speziellen Knethaken angeht. Die Maschine ist bei weitem die teuerste Anschaffung, man kann den Teig aber alternativ auch von Hand kneten. Ein Handrührgerät hält die Belastung nicht lange aus und ist am Ende viel kostspieliger.

Je mehr ich backe, umso hochwertiger und umfangreicher wird auch meine Ausstattung. Am Anfang reicht aber wirklich sehr wenig. Auch ein Blumentopf, ein Römertopf, ein Bräter usw. können als Backformen genutzt werden. Man muss eben nur kreativ sein.